startseite | litera[r]t | autor*innen | archiv | impressum


Christiane Schwarze


Kurzbiographie
Geboren 1960 in Uslar (D), führte als Logopädin eigene Praxis, seit 1999 freie Schriftstellerin. Stilistische Vielfalt dargeboten u.a. in unkonventionellem „Crossover“, einer Verschmelzung verschiedener literarischer Genres. Besonders verbunden fühlt sich die Autorin dem literarischen Surrealismus/Symbolismus. Mitglied im Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS); zahlreiche Literaturpreise und internationale Künstlerstipendien, u.a. am Baltic Center for Writers & Translators. Seit 2000 "Kunst & Engagement", gemeinsam mit Ihrem literarisch-musikalischen Duo TonSatz. Zahlreiche Auftritte in Deutschland, Luxemburg, Schweden, Spanien und der Schweiz. Verlagsveröffentlichungen: Sieben Bücher (davon erschienen drei zusätzlich in Brailleschrift und zwei als Hörbuchversionen für Blinde) und fünf musikalisch-literarisch inszenierte Hör-CDs. Über 300 Einzelveröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Anthologien und Kunstprojekten.

Christiane Schwarze im Netz
[www.christiane-schwarze.de]

Publikationen im Litera[r]t | ab 2021
2021 | Pünktlich in den Tod. Heft 6, Junjul, S.4. [lesen]

Publikationen in der Edition Art & Science
2020 | Offene Literatur – Jubiläumsausgabe der Reihe Lyrik der Gegenwart. Band 96.
2018 | Ausgewählte Gedichte zum Feldkircher Lyrikpreis 2018. Lyrik der Gegenwart. Band 79.


startseite | litera[r]t | autor*innen | archiv | impressum